Monas


orientalisches


Tanzparadies


in Mülheim a.d. Ruhr


Mobil:

0179-7038439

Über uns

| Home | Impressum | Kontakt |



Mona Okon-orientalischer Tanz



Mona Okon ist Tänzerin, Lehrerin & Choreographin für orientalischen Tanz und Leiterin des Tanzparadieses. Über Flamenco und lateinamerikanischen Tanz entdeckte sie ihre Liebe zum orientalischen Tanz. Ihre unverwechselbare Art ist ihr temperamentvoller & herzlicher Stil, ihre große Vorliebe der klassisch orientalische Tanz, sowie die ägypt. Folklore (Baladi) mit ihren zahlreichen Facetten. Alle lieben Monas Art, authentisch zu tanzen.

Mit viel Einfühlungsvermögen lehrt sie den orientalischen Tanz in seiner ganzen Vielfalt, den sie bei vielen namhaften Lehrerinnen und Lehrern (z.B. Mojgan Azarmi, Shahrazad, Gamal Seif, Sahra Saeeda u.a.) gelernt hat. Studienaufenthalte in Kairo, Sharm el Sheik und Luxor vertieften ihre Kenntnisse im ägyptischen Tanzstil. Mona ist es wichtig, die Emotionen, die der Tanz auslöst, sichtbar und tanzbar zu machen. "Tanz mit dem Herzen", auch mit Choreographie, ist die große Kunst im orientalischen Tanz. "Sich mit und für andere freuen zu können" ist eine weitere Kunst. Mona ist Mitglied im Bundesverband für orientalischen Tanz

Seit Februar 1998 leitet sie mit großem Erfolg ihr orientalisches Tanzparadies in Mülheim mit vielen Aktivitäten wie laufender Unterricht, jährlichen Orientshows im Ringlokschuppen, verschiedenen Workshops, Tanz- und Ausbildungsprojekte.
Aufgrund des großen Erfolges Ihres Tanzstudios ist Mona im Mai 2011 umgezogen in ein größeres, moderneres und einmalig orientalisch gestyltes Studio mit 2 Tanzräumen "Ägypten" und "Marokko". (Schultenhofstr. 15 in Mülheim)

Bekannt geworden ist Mona durch das 1999 im Ringlokschuppen Mülheim aufgeführte Tanzmärchen, woran das gesamte Studio beteiligt war und welches aufgrund des großen Erfolges wiederholt wurde. Als Mitveranstalterin der Benefizgala „Tänze aus dem Morgenland“ in Oberhausen hat sie sich ebenfalls mit ihrer Gruppe einen guten Namen gemacht. Im Mai 2001 veranstaltete sie das Variete Orientale, zusammen mit ihren Schülerinnen und Gasttänzern.

Im März 2003 wurde die große Jubiläumskamelnacht zum 5-jährigen Bestehen des Tanzstudios mit Monas Schülerinnen und Gästen wie Mojgan Azarmi, Gizella und Pierre Moussa an zwei Tagen aufgeführt. An beiden Tagen war die Show ausverkauft.
Weitere Shows fanden am 30. und 31.10.04 "Ya Salam" im Hotel Handelshof mit der Showgruppe AL HILAL und Projektgruppen statt.

Seit 2008 fanden jährlich im Ringlokschuppen Mülheim die berühmten Orientshows statt mit den Schülerinnen des Studios und Gasttänzer(-innen) .
Der Erfolg spricht für sich, die Shows waren oft Wochen vorher ausverkauft und die Resonanz enorm positiv. Monas weitere Spezialität ist das "Tanztheater".
Aus diesem Grund wechselt Mona mit ihren gesamten Team, Ensembles und Gästen in die Innogy Halle Mülheim. Hier bieten sich ähnliche tänzerische Entfaltungsmöglichkeiten wie im Ringlokschuppen , aber mit mehr Platz und festen Stuhlreservierungsmöglichkeiten, 3 Preiskategorien, freien Parkplätzen rund um die Halle und endlich auch mit großem Basar, Catering und Wohlfühleffekt .....und natürlich mit einem wunderbaren Rahmenprogramm in der Nachmittagszeit. 2018 feiert sie ihr 20. Studiojubiläum!

Desweiteren bietet Mona intensive und äußerst lehrreiche"Fortbildungsprojekte für Tanzlehrerinnen" an . Zuletzt im Jahr 2007/2008 und 2011/2012.

Fotos


 
© 2011 Mona's orientalisches Tanzparadies Mülheim | done bei WedDesign & artNEXX | LogIn |
Mona orientalisches Tanzparadies Mülheim
Über uns

Unterricht

Auftritte

Termine

Presse & Links

Gästebuch

Fotogalerie
Mona Okon
Mari
Yasina
Shadi
Inga
Nicole/Shir-o-Shakar
Harald Okon
Arab und Chicco
Nina (MaidendanZ)